Die Ecken neu erfunden

Vor vielen Jahren hat PaX für seine Kunststoff-Fenster eine neue Eckenschweißtechnik eingeführt, die damals in der Branche für Aufsehen sorgte. Durch das nachträgliche Verputzen entstand eine elegante Ecke mit einer feinen Nut. Die war allerdings auch bei farbigen Oberflächen immer deutlich sichtbar zu erkennen. Nicht selten entwickelte sich diese Nut im Laufe der Zeit zu einer Schmutzkante. "Diese Ecken-Technik war lange Zeit das Maß der Dinge. Jetzt machen wir den nächsten Schritt - und schaffen die Nut ab", sagt Konrad Schürer, Technikleiter der PaX AG. Der neue Eckenstandard von PaX ist eine Verbesserung im Detail, die optisch einen großen Unterschied macht.

Die neuen Ecken von PaX

Technisch sind die neuen Ecken eine große Herausforderung. PaX ist Erstkunde eines neuen Schweißautomaten, der die besondere Optik ohne Einbußen bei der Stabilität umsetzen kann. Im Gegenteil: Tests haben gezeigt, dass sich die Festigkeit der Eckverbindung sogar verbessert hat. "Als Marktführer beim Thema Einbruchschutz können wir es uns gar nicht erlauben, dass wir in unsere Fenster irgendeine Schwachstelle einbauen", erklärt Andreas Kohl, Vorstand der PaX AG. Die Experten von PaX hätten deswegen viel Zeit darauf verwendet, die neue Technik auf Herz und Nieren zu prüfen. Dafür sei während der Entwicklung eigens ein Teststand eingerichtet worden. Das Ergebnis sei für fast alle sehr befriedigend - nur Einbrecher dürften damit hadern.

Der neue Eckenstandard ist ab sofort verfügbar.


Quelle: PaX AG

Unsere Partner